© spiritual-cannabis.org 2016
Neues und altes  Wissen z ur spirituellen und therapeutischen  Nutzung von Cannabis
CBD (Cannabidiol) ist eine der interessantesten Substanzen zur Heilung von Mensch und Erde. CBD harmonisiert Körper-Geist und Seele miteinander, wirkt 2x so stark wie Kortison bei Entzündungen, hilft Krebs zu bekämpfen, ist lebensverlängernd und fördert die menschliche Entwicklung. Auch Tiere profitieren davon. Wir suchen Menschen, die diese besondere Substanz weiterempfehlen und andere darin unterstützen es auch zu tun.  Wenn du auf der Suche bist nach einer neuen Aufgabe hast du hier die Chance zum Aufbau eines sinnvollen Geschäfts mit einem großen Potential. Du arbeitest als CBD Berater selbstständig und unabhängig, kannst das nebenbei oder hauptberuflich machen und bekommst dafür sehr gute Vergütungen. Wir unterstützten dich dabei und helfen dir mit Wissen, Schulungen und Coachings.  Du brauchst keine besonderen Vorkenntnisse und du musst auch kein Verkäufer sein. Deine Begeisterung und dein Engagement zählen. Wenn du selbst Gruppen leitest, Yoga und Meditation  anbietest zeigen wir dir wie du CBD in deine Arbeit einbinden kannst um sie noch besser und wertvoller zu machen. Als Heilpraktiker oder auch als Psychotherapeut erhältst du ein großartiges Werkzeug für deine Klienten. Wir empfehlen ein mehrfach gereinigtes, biologisch angebautes und hochwirksames Vollspektrum CBD-Öl mit 0 % THC aber allen anderen Bestandteilen der Hanf Pflanze wie den Terpenen, Mineralien und Vitaminen. Außerdem eine hochwertige CBD Salbe und einen speziellen CBD VapePen zum gesunden inhalieren. CBD ist völlig legal und als Nahrungsergänzung zugelassen. Wenn du mehr darüber wissen willst, dann melde dich bei sundragon@gaia-net.de       Werde CBD Berater und baue dir ein passives Grundeinkommen auf
CBD - eine Substanz mit erstaunlichen Fähigkeiten Im Mai sind wir in das CBD Geschäft eingestiegen, eine Heilpraktikerin die ihre Herzleistung von 15% auf über 35%  mit dem CBD Pure Gold von Kannaway anheben konnte, gab uns den Tip. Bald konnten staunend erleben wie gross das Interesse an hochwertigen CBD Produkten ist und der Aufbau eines CBD Empfehlungs Marketing Geschäftes sehr leicht macht. Bereits jetzt schon bekommen wir ein ausreichendes passives Einkommen, das ständig wächst und es uns ermöglich nächsten Monat nach Mallorca zu ziehen um dort ein schamanische Heilungszentrum aufzubauen. Wow, danke grosser Geist, Danke auch an die Hanfpflanze. Wir arbeiten weiter daran die hervorragenden, auch spirituellen Möglichkeiten des CBDs zu erforschen um Menschen zu helfen. Wir haben eine CBD Chakra Meditation entwiclelt und geben vor vielen Zeremonien  CBD um tiefer und bewusster bei sich und in der Gruppe anzukommen.   Wir empfehlen Euch ein wunderbares CBD-Öl, das qualitativ seinesgleichen sucht und das wir ausgiebig getestet haben Es kommt von Medical Marihuana Inc, aus Californien, die seit 2009 CBD Produkte in pharmazeutischer Qualität entwickeln und seit Anfang Mai 2018 auch den europäischen Markt beliefern. Was ist an diesem CBD so besonders? 1. Es ist carbooxyliert und enthält dadurch keine CBD Vorstufen wie CBDa. CBDa ist nur eine Vorstufe von Cbd. Diese Säure müsste der Körper erst einmal zu Cbd umwandeln 2. Es handelt sich um ein Voll Spektrum CBD das ansonsten alle 143 Cannabinoide (bis auf THC), Terpene , Vitamine, Mineralien, Fettsäuren und Flavonoide enthält. Alle Cannabinoide zusammen erzeugen eine Entouragewirkung was das Anwendungsspektrum verbessert und die Wirkung verstärkt. Es enthält lt. Labortest 82% Cannabinoide dacon 66%!!! CBD 3. Pure Gold ist in Kokosöl (MCT-Öl) gelöst und weist eine extrem hohe Terpenendichte auf. Von der Medical Marijuana wurde festgestellt und nachgewiesen, dass MCT-Öl die höchste Resorption und Bioverfügbarkeit für CBD im Körper aufweist, da die Struktur ihm sehr ähnlich ist. Dadurch wirkt es meist schon nach 5 -10 Min. 4. Das spezielle Herstellungs- und Extraktionsverfahren durch CO2 erfolgt hier nur aus dem Stengel der Pflanze, um alle Pflanzenanteile möglichst zu erhalten und das nicht verfügbare CBDa umzuwandeln und Chlorophyll oder weitere Bitterstoffe herauszufiltern. Nach der Filterung erhält das Öl die goldbraune Farbe und einen angenehmen, nicht mehr bitteren Geschmack, wie oft in anderen dunklen Cbd Ölen. 5. Zusätzlich wurde hier das THC komplett entfernt, so das sich niemand Sorgen machen muss bei einem Drogentest. 6. Es ist völlig legal und als Nahrungsergämzungsmittel zugelassen. 7. Der Preis für 10ml beträgt ca. 14 Euro allerdings wird es nur in 120 ml Flaschen abgegeben für 163 € + Porto 8. Als Vorzugskunde oder Geschäftspartner bekommst du es sogar für ca. 11 € pro 10ml d.h. 120ml kosten 136 €.
Du kannst mich gerne auch vorher kontakten wenn du Fragen hast oder beim Einschreiben Hilfe brauchst sundragon@spiritual-marihuana.org
   Kannaway   Pure   Gold   Full Spekrum    CBD    ÖL     enthält bis      auf      THC      sämtliche andere        Cannabinoide       + Terpene    +Flavoide    enthält, also    das    ganze    Spektrum der   Pflanze.   Das   Produkt   ist zu    100%    bioverfügbar,    de- carboxyliert         und         auf Kokosöl Basis.  
 CBD Vapes  mit 100mg CBD in höchsterQualität  
 Hanföl Salve von Kannaway schützt die Haut vor Alterung, Rauheit & Umwelteinflüssen. Im Internet gibt es viele  auch Erfahrungsberichte über Hanf Salve von Kannaway. Es wird berichtet von positiver Anwendung der Salve bei Schmerzen, Verspannungen der Muskeln in Nacken, Rücken u. Schultern. Auch wird  über die Glättung von rauen Ellenbogen und Fersen geschrieben. Ueber die Verwendung bei verschiedensten Hautkrankeiten wie zum Beispiel Warzen, Schuppenflechte, Ausschlag sowie bei Verbrennungen (siehe Youtube Video Kannaway Hanf Salbe Erfahrungen selber testen) gibt es auch viele Testimonials von Verbrauchern Auch wir wollen sie nicht mehr missen
© spiritual-cannabis.org 2016

Warum Omega 3 Fette für

die Wirksamkeit von THC

und CBD wichtig sind.

Wer CBD oder THC haltige Hanfprodukte zu

sich nimmt oder sein eigenes

Endocannabinoid System aufbauen möchte

braucht die Omega – 3 Fettsäuren EPA/DHA.

Warum? Unser   Körper   produziert   Cannabinoid   Rezeptoren   die für   eine   Vielzahl   von   Funktionen   wichtig   sind   und   mit denen    wir    sowohl    die    körpereigenen    Cannabinoide Anandamide        oder        2-AG        wie        auch        die Phytocannabinoide THC und CBD verstoffwechseln. Die   Anzahl   der   Rezeptoren   im   Körper   jedes   Menschen ist    unterschiedlich    hoch.    Generell    gesagt:    Je    mehr Rezeptoren    umso    besser    können    die    Cannabinoide wirken,   sei   es   medizinisch   oder   um   ein   starkes   High   zu bekommen.   Wer   viel   Hanf   in   zu   kurzen   Abständen   zu sich   nimmt   verbraucht   schnell   seine   Rezeptoren   und das   beste   Gras   kommt   dann   nicht   mehr   dort   an   wo   es aufgenommen werden kann. Entscheidend   ist   das   vor   allem   für   jene   Menschen,die Hanf   oder   CBD   Produkte   aus   medizinischen   Gründen brauchen.    Sie    sollten    auf    jeden    Fall    darauf    achten reichlich   EPA/DHA   zu   sich   zu   nehmen,   damit   sich   die therapeutische Wirkung umfassend einstellen kann. Leider    ist    unsere    Ernährung    überreich    an    Omega-6, aber   arm   an   Omega-3.   Da   Omega-6   und   Omega-3- Fettsäuren        im        Körper        um        die        gleichen Stoffwechselwege   konkurrieren,   hemmt   ein   Zuviel   an Omega-6   die Arbeit   der   Omega-3-Fettsäuren.      Dadurch regelt    der    Körper    die    Produktion    der    Cannabinoid Rezeptoren   herunter   und   stellt   größtenteils   nur   noch verkrüppelte, minderwertige Rezeptoren her. Zusätzliche   Nahrungsergänzung   mit   Omega-3   ist   also absolut   notwendig,   wenn   unser   ECS   voll   funktionsfähig sein   soll.   Ich   spreche   hier   von   Omega-3   Fettsäuren   aus fettem Fisch oder bestimmten Algenarten. Lein-   oder   Hanföl   bietet   dazu,   wie   oft   behauptet   wird keine Alternative.      In   pflanzlichen   Omega-3-Fettsäuren- Quellen   wie   etwa   dem   Leinöl ,   Walnussöl    oder   Hanföl   ist   als   Vertreterin   der   Omega-3-Fettsäuren   die   Alpha- Linolensäure   (ALA)   enthalten.   Diese   muss   der   Körper jedoch      erst      in      Eicosapentaensäure      (EPA)      und Docosahexaensäure   (DHA)   umwandeln,   denn   EPA   und DHA     sind     die     für     den     menschlichen     Organismus biologisch    aktiven    Formen    der    Omega-3-Fettsäuren. Nur    von    ihnen    kann    der    menschliche    Organismus tatsächlich   profitieren.   Wie   gut   der   Organismus   die ALA in    EPA    und    DHA    umwandeln    kann,    ist    individuell verschieden.      In      den      meisten      Fällen      liegt      die Syntheserate   weit   unter   den   benötigten   Mengen   und Männer     sind     überhaupt     nicht     in     der     Lage     sie umzuwandeln. „Wenn   man   die   Omega   3   Fettsäuren   DHA/EPA   in erheblichen     Mengen     zuführt,     bereitet     man     die Grundlage   für   das   Gehirn,   die   es   braucht   um   sich selbst zu reparieren sagt   Michael   Lewis   vom   Brain   Health   Education   and Research                Institute.                Wissenschaftlichen Untersuchungen      zufolge      ist      DHA      ein      wichtiger Bestandteil    des    Gehirns.    Ein    Viertel    aller    Fette    im Gehirn besteht aus DHA. In   Kombination   mit   dem   Cannabinoid   CBD   kann   unser Körper   zerstörte   Gehirnzellen   wieder   regenerieren   und beugt Alzheimer und Demenz vor. Hyperaktivität,     Depressionen,     Gedächtnisschwäche, Lernschwierigkeiten,   Stimmungs-   schwankungen   sowie Nervenerkrankungen     sind     in     vielen     Fällen     kein seelisches    Problem,    sondern    ein    Fettproblem.    Das gleiche    gilt    für    Hormonschwankungen,    da    mehrfach ungesättigte    Fettsäuren    eine    natürliche    Vorstufe    für körpereigene   Hormone   sind.   Fehlen   diese,   kann   der Körper     weder     Glückshormone     (das     Cannabinoid Anandamid)     noch     vollfunktionsfähige     Cannabinoid Rezeptoren bilden. In   manchen   Fällen   reicht   die   Ergänzung   mit   EPA/DHA bereits   aus   um   sein   ECS   wieder   zu   regenerieren   und du     brauchst     kein     Extra     CBD     weil     dein     Körper entsprechende    Cannabinoide    dann    selbst    herstellen kann. Welches Omega 3 Produkt ist empfehlenswert? Es   gibt   inzwischen   viele   Omega-3   Produkte   auf   dem Markt.      Die      meisten      taugen      jedoch      nicht      als Unterstützung   für   das   ECS   weil   sie   chemisch   verändert wurden.            Billigöle      bestehen      aus      Isolaten      und Konzentraten und enthalten sehr wenig DHA. Interessanterweise      entfalten      aber      gerade      hohe Dosierungen    von    EPA/DHA    eine    faszinierende    und auch    bald    spürbare    Wirkung    auf    das    Bewusstsein. Manche     Psychiater     setzen     sie     bereits     ein     um Menschen   von   Psychopharmaka   zu   befreien   und   sie sind    eine    gute    Alternative    bei    vielen    Formen    von Depressionen und Burnouts. Unser    persönliches    Lieblingsprodukt    hat    einen    sehr hohen    EPA/DHA   Anteil,    enthält    zusätzlich    eine    gute Dosis     Vitamin     D     und     ein     breites     Spektrum     an ätherischen    Ölen,    die    antioxydativ    wirken.    Verzehrt man   von   dem   Produkt   6-8   Kapseln   täglich,   füllt   sich buchstäblich   das   Gehirn   über   mehrere Tage   hinweg   mit Licht     an     und     starke     Gefühle     von     Freude     und Optimismus   können   sich   ausbreiten.   Das   Denken   geht dann „wie geschmiert“. Hier     der     Link     zu     dem     Omega     3     Produkt:       Omegold Wer     ein     vergleichbares     veganes     Omega-3 Präperat aus Algen möchte: vegan Omegold   Kleiner   Tipp:   Forscher   kamen   zu   dem   Ergebnis,   dass der       regelmässige       Konsum       von       Kokosöl       die Verfügbarkeit     von     Omega-3-Fettsäuren      im     Gehirn erhöhen   kann.   In   Untersuchungen   wurde   festgestellt, dass      der      tägliche      Verzehr      von      Kokosölen      in bestimmten   Bereichen   des   Gehirns   zu   einer   deutlichen Erhöhung    der    Omega-3-Fettsäuren    (EPA    und    DHA ) führte.    Omega-3-Fette    kommen    jedoch    im    Kokosöl nicht   vor.   Daher   gehen   die   Forscher   davon   aus,   dass die   Kokosöle   den   Omega-3-Fetten   ermöglichen,   sich aus    den    Fettspeichern    zu    lösen    und    ins    Gehirn    zu gelangen – also genau dorthin, wo sie benötigt werden. Eine    Wirkung    kannst    du        mit    diesem    Produkt    in Kombination     mit     Kokosöl     nach     etwa     3-4     Tagen erwarten      und      wenn      du      regelmäßig      Cannabis konsumierst    dann    sind    4-6-Kapseln    (entspricht    ca. 5000mg EPA/DHA9 Fassen   wir   zusammen   wie   Omega   3   dabei   hilft,   dein Endocannabinoid-System zu erhalten: - Hält die Rezeptoren gesund und funktionsfähig -   Hilft   Dir   mehr   Rezeptoren   aufzubauen,   wenn   Du   sie brauchst. - Hilft Rezeptoren zu reparieren. -   Hilft   bei   der   Synthese   von   Cannabinoiden   im   Körper. Du   benötigst   dies   auch   dann,   wenn   du   CBD-Produkte nimmst. -   Hilft   dabei,   das   Verhältnis   von   Omega   6   zu   Omega   3 niedrig    zu    halten.    Das    verhindert    Entzündungen    im Körper und schafft gesunde Rezeptoren. -    Hilft    dabei,    die    Enzyme    zu    erzeugen,    die    benötigt werden,     um     Cannabinoide     zu     produzieren     oder abzubauen,     die     zur     Regulierung     des     gesamten Systems benötigt werden. Ein   wichtiges   Experiment,   das   die   Auswirkungen   von zu       wenig       Omega-3       auf       die       Funktion       des Endocannabinoidsystems      bei      Mäusen      untersucht, wurde     im     Januar     2011     in     Nature     Neuroscience veröffentlicht.    Die    Arbeit    trug    den    Titel:    "Nutritional omega-3      deficiency      abolishes      endocannabinoid- mediated        neuronal        functions."(Omega-3-Mangel reduziert        Endocannabinoid-vermittelte        neuronale Funktionen.)   Hier   ist   die   URL,   wenn   Du   darüber   lesen möchtest: w 3 6.html   Viel   Forschung   in   diesem   Bereich   wurde   in   den   letzten zehn     Jahren     durchgeführt.     Menschen     mit     einem schlecht     funktionierenden     Endocannabinoid-System werden      manchmal      als      "Endocannabinoid-Mangel- Syndrom"    oder    "klinischer    Endocannabinoid-Mangel" bezeichnet.    Dies    wird    häufig    durch    eine    schlechte Ernährung,     insbesondere     durch     den     Mangel     an Omega-3-Fettsäuren hervorgerufen.  Omega-3 Produkte  bestellen:  http://tiny.cc/6kjloy  veganes Omega-3 aus Algen bestellen: http://tiny.cc/osjloy 
Neues und altes  Wissen z ur spirituellen und therapeutischen  Nutzung von Cannabis
Spiritual-Marihuana